Chronik - Wie alles begann

 

Im zweiten Halbjahr 1983 – zur Erinnerung: Björn Borg war gerade vom Tennissport zurückgetreten und die 14-jährige Steffi Graf hatte bei den French Open die zweite Runde erreicht - diskutierte der Gemeinderat in Gemünden die Errichtung einer neuen Sportstätte. Der Vorstoß von Gemeinderatsmitglied Wilhelm Kessler fand ganz besonders offene Ohren bei einigen jungen Bürgerinnen und Bürgern aus Gemünden, die bislang auf den Tennisplätzen beim „Kappes“ und in der Tennishalle der Firma Koch ihrem Lieblingssport nachgingen.

Diese Gruppe, in der Manfred Peter, Ulrich Peter und Gabriele Kessler das Wort führten, beschloss am 16. Oktober 1983 auf der Gemeinderatssitzung am 2. November einen Antrag auf Errichtung von zwei Tennisplätzen zu stellen. Der Antrag ging durch mit der Einschränkung, dass die Gemeinde selbst sich nicht an der Finanzierung des Projekts beteiligen werde. Der Beschluss ließ das anfängliche Häuflein Engagierter schnell zu einer ansehnlich großen Gruppe wachsen, der bald auch der sachverständige Bauzeichner Aloisius Schlitt angehörte.
Nachdem von der Gemeinde das Gelände zwischen dem heutigen Baugebiet „Unter dem Kahlenberg“ und dem heutigen Parkplatz des Sportgeländes für den Bau der Tennisplätze in Aussicht gestellt worden war, wurden die entsprechenden Auszüge aus dem Katasteramt beschafft und das Areal in allen Richtungen vermessen. Man wollte möglichst rasch mit der tatsächlichen Planung beginnen. 

 

Nun war klar, dass ein eigenständiger und ehrenamtlich geführter Verein gegründet werden musste. Relativ schnell fand man in Aloisius Schlitt den Platzwart, in Gabriele Kessler die Schriftführerin, in Ulrich Peter den Kassierer und in Manfred Peter den 2. Vorsitzenden. Zum Schluss konnte man Friedhelm Lange als 1. Vorsitzenden gewinnen.

Nachdem die Personalien geklärt waren, wurde mit Unterstützung des Tennisvereins Alpenrod und der Tennisabteilung der Deutschen Bundesbahn in Limburg versucht, die Voraussetzung zur Gründung eines Vereines zu schaffen. So wurde die Satzung des Tennisclub entworfen und durch den vorläufigen Vorstand als Gründungssatzung beschlossen. Schließlich konnte zur Gründungsversammlung am 15. September 1985 eingeladen werden – gut zwei Monate vorher hatte der 17-jährige Boris Becker das Turnier in Wimbledon gewonnen und Steffi Graf gehörte schon zu den zehn weltbesten Spielerinnen. Die Gründungsversammlung fand an historischem Ort in „Kallis“ Garage statt.
Am 11. November 1985 wurde dann der Verein in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Montabaur eingetragen. Damit war Recht und Gesetz Genüge getan
und alles hatte seine Ordnung.

 

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Jubiläumsheft zur 25 Jahr-Feier.

Hol Dir unsere SmartPhone-App

Unser nächstes Event

07.06.2018  - 

Tennistag mit der Grundschule

Termine

Was ist los beim TC Gemünden?

Findet hier unter Termine alle Events und Veranstaltungen auf einen Blick.

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand, wenn es um Informationen und Ereignisse rund um den TC Gemünden 1985 geht. Schaut auf der Seite Aktuelles vorbei.

Mitgliedschaft

Ihr habt Lust, endlich mal wieder den Schläger zu schwingen? Dann werdet bei uns Mitglied. Mehr Infos erhaltet ihr auf der Seite Mitgliedschaft.

Hier finden Sie uns:

TC Gemünden 1985 e.V.
Unter dem Kahlenberg
56459 Gemünden

 

info(at)tc-gemuenden1985.de

Anfahrt / Kontakt